Hotline (0049) 030 655 9003
Mo-Fr von 08:00 bis 18:00. Sa von 10:00 bis 15:00.

Mein Einkaufswagen:

0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Zaunkönig Shop

×

Registrierung

Login Daten

oder logen Sie sich ein

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Widerrufsbelehrung

Wird die gewünschte Ware über unseren Zaunkönigshop im Internet bestellt, geht der Kunde einen rechtsgültigen Kaufvertrag ein, sobald er nach Überprüfung seiner eingegebenen Daten den Button „Kostenpflichtig bestellen“ betätigt oder das Angebot unterschrieben zurückgesendet hat. Die Firma Zaunkönig Wendenschloss GmbH behält sich das Recht zur Prüfung der Bestellung vor. Sofern die Kalkulation durch eventuelle Programmierungs-,/ Serverfehler fehlerhaft berechnet wurde, ist die Firma Zaunkönig Wendenschloss GmbH berechtigt, die Bestellung für ungültig zu erklären oder/und davon zurückzutreten. Der Kunde erhält eine konkrete Auftragsbestätigung, welche per Programm erfasst und nicht individuell bearbeitet wurde. Nach Zahlungseingang erfolgt die unmittelbare Fertigung der bestellten Produkte. Eine Änderung ist dann nicht mehr möglich.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle im Shop dargestellten Zeichnungen nicht Maßstabsgetreu und symbolischen Charakter haben. Sie erheben kein Anspruch auf völlig identische Fertigung. Programm-, und Herstellungsbedingt kann es zu Abweichungen kommen. Alle dargestellten Fotos sind lediglich Beispielfotos aus unserem vielseitigen Herstellungsprogramm. Auch sie erheben kein Anspruch auf Originalnachfertigung.

§ 312g Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen Kündigung, Storno eines Auftrages

  • 1.) Dem Verbraucher steht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht gemäß § 355 zu. Anstelle des Widerrufsrechts kann dem Verbraucher bei Verträgen über die Lieferung von Waren ein Rückgaberecht nach § 356 eingeräumt werden.
  • 2.) Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht für folgende Verträge:1.Verträge zur Lieferung von Waren die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
  • 2. zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind,
  • 3. zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat,
  • 4. zur Erbringung von Wett- und Lotterie-Dienstleistungen, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat,
  • 5. die in der Form von Versteigerungen (§ 156) geschlossen werden,
  • 6. die die Lieferung von Waren oder die Erbringung von Finanzdienstleistungen zum Gegenstand haben, deren Preis auf dem Finanzmarkt Schwankungen unterliegt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können, insbesondere Dienstleistungen im Zusammenhang mit Aktien, Anteilen an offenen Investmentvermögen im Sinne von § 1 Absatz 4 des Kapitalanlagegesetzbuchs und anderen handelbaren Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Geldmarktinstrumenten oder
  • 7. zur Erbringung telekommunikationsgestützter Dienste, die auf Veranlassung des Verbrauchers unmittelbar per Telefon oder Telefax in einem Mal erbracht werden, sofern es sich nicht um Finanzdienstleistungen handelt.
  • 3.) Die Widerrufsfrist beginnt abweichend von § 355 Abs. 3 Satz 1 nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche, bei der Lieferung von Waren nicht vor deren Eingang beim Empfänger, bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung und bei Dienstleistungen nicht vor Vertragsschluss.
  • 4.) Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch dann, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.
  • 5.) Das Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Fernabsatzverträgen, bei denen dem Verbraucher bereits auf Grund der §§ 495, 506 bis 512 ein Widerrufs- oder Rückgaberecht nach § 355 oder § 356 zusteht. Bei Ratenlieferungsverträgen gelten Absatz 2 und § 312e Absatz 1 entsprechend.

Alle im Shop der Zaunkönig Wendenschloss GmbH dargestellten Produkte sind keine Standardwaren. Sie werden ausschliesslich auf Kundenwunsch gefertigt und durch den Kunden selbst konfiguriert. Es handelt sich um spezielle Maßanfertigungen mit äusserst vielseitigen Gestaltungsvarianten in Form, Farbe, Spitzen-, und Kugelaufsätzen. Dem entsprechend ist die bestellte Ware für andere Kunden nicht verwendbar. Ein Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag ist nicht möglich und ausgeschlossen.

Bei einem Storno durch den Kunden fallen 60 Prozent Stornogebühren an. Diese Gebühr dient zur Schadensminderung und zur Entsorgung des angewendeten Materials.

Gerichtsstand im vollkaufmännischen Geschäftsverkehr ist für beide Parteien das Amtsgericht Berlin.
ZAUNKÖNIG ist als geschützte Wort-, und Bildmarke eingetragen. Der Inhalt dieser Webseite ist unser geistiges Eigentum. Verstöße werden verfolgt.